Zusatzfunktionen:

ImpressumKontakt

Schriftgrößenauswahl:

A
A
A
Suche

Erweiterte
Suche


DIVI 3 / 2019, Seite 115, Wissenschaft

Andreas Schaper1, Thomas Standl2

„Monkeys go banana“– Vergiftungen mit neuen psychoaktiven Substanzen (NPS)*

“Monkeys go banana”– Intoxications with new psychoactive substances (NPS)

Hintergrund
Anstieg schwerer Intoxikationen und Todesfälle durch den Konsum neuer psychoaktiver Substanzen (NPS).
Diese werden meist über Onlineshops teilweise legal, oft illegal oder „im Graubereich“ gehandelt.
Fragestellung
Charakteristika verschiedener NPS. Rechtlicher Status durch das „Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz“ (NpSG).
Risikobewertung der verschiedenen Stoffe, mögliche Komplikationen akuter Intoxikationen, Therapieempfehlungen.
Material und Methoden
Literaturrecherche und Auswertung eigener Fallstatistiken. Diskussion von amtlichen Statistiken, Grundlagenarbeiten sowie Expertenempfehlungen.
Ergebnisse
Zunahme von Intoxikationen mit NPS sowie damit assoziierten Todesfällen: 2016 in Deutschland 98 Todesfälle gegenüber 39 Todesfällen 2015. Schwere akute Intoxikationen erfordern eine fundierte intensivmedizinische Therapie.
Diese muss meist symptomatisch erfolgen. Bei den hier diskutierten Drogen steht lediglich für die synthetischen Opioide ein Antidot (Naloxon) zur Verfügung.
Schlussfolgerungen
Mit einer deutlichen Senkung der Fallzahlen von schweren Intoxikationen mit NPS ist durch das seit Ende 2016 geltende NpSG (kurzfristig) nicht zu rechnen. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Trend steigender Fallzahlen abschwächen wird.
Eine Rücksprache mit einem Giftinformationszentrum ist bei Verdacht auf eine Intoxikation mit NPS empfehlenswert. Diagnostik und Therapie können dann gezielt diskutiert werden. Ein toxikologisches Screening kann unter Umständen falsch negativ sein, da viele synthetische Drogen in der Standardanalytik nicht erfasst werden. Dies macht eine spezielle Analytik erforderlich.
Background: There is an increase of serious intoxications and deaths after the use of „New Psychoactive Substances“ (NPS). These are usually bought online: sometimes legally, often illegally or „in the grey area“.
Objectives: Characteristics of different NPS. Legal status concerning the „New Psychoactive Substances Act“ (NpSG). Risk assessment of several substance groups, possible complications of acute intoxications, therapeutic recommendations.
Materials and methods: Literature research and evaluation of own case data. Discussion of official statistics, literature and expert recommendations.
Results: Increase of intoxications with NPS and associated deaths: 2016 in Germany 98 deaths; 39 deaths in 2015. Serious acute intoxications require intensive care therapy. Therapy is usually symptomatic. Refering to the drugs discussed in this article an antidote is only available for the synthetic opioids: naloxone.
Conclusions: The NpSG being in force since the end of 2016, will probably (not immediately) reduce the number of severe intoxications with NPS. It remains to be seen if the increasing number of fatalities will decrease again. The consultation of a poisons centre is recommended concerning intoxications with NPS. Diagnosis and therapy can be discussed. Toxicological screening may be false negative because many synthetic drugs are not detected in standard analysis. The NPS often require a special analysis.

Der volle Artikeltext steht nur Abonnenten zur Verfügung!

Ausgabe 3 / 2019
Nutzen Sie alle Vorteile!


Nutzen Sie das volle Online-Angebot von DIVI. Als Abonnent der Zeitschrift können Sie sich kostenlos registrieren und exklusiv die Fortbildung absolvieren und alle Originalarbeiten online lesen!

Hier geht es zur Registrierung

Passwort vergessen?