Zusatzfunktionen:

ImpressumKontakt

Schriftgrößenauswahl:

A
A
A
Suche

Erweiterte
Suche


DIVI 1 / 2016, Seite 38, Wissenschaft

André Gries1, Jörg Christian Brokmann2, Ingo Gräff3, Petra Wilke4,
Markus Zimmermann
5, Bernhard Kumle6

Zusatzweiterbildung Interdisziplinäre Notaufnahme in Deutschland*

Further qualification in emergency medicine as a supraspeciality in Germany

Mit Etablierung einer zunehmenden Zahl von Zentralen Notaufnahmen in Deutschland rückte in den letzten Jahren immer mehr die Frage nach der notwendigen Qualifikation für das dort eingesetzte ärztliche Personal in den Vordergrund. Zunächst kontrovers diskutiert, in den letzten Jahren aber von allen in der Notfallmedizin eingebundenen Fachgesellschaften akzeptiert und heute gefordert, wurde eine für die Tätigkeit in einer Zentralen Notaufnahme entwickelte Zusatzweiterbildung. Im Rahmen der Novellierung der Musterweiterbildungsordnung wurden hierzu 2013 sowohl durch die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) als auch durch die Deutsche Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) z.T. differierende Anträge für eine Zusatzweiterbildung bei der Bundesärztekammer gestellt. Beide Vorschläge konnten nun Anfang 2016 unter Moderation der Bundesärztekammer zu einem gemeinsamen Entwurf weiterentwickelt werden. Die Zusatzweiterbildung für die interdisziplinäre Notaufnahme wird den in den Notaufnahmen tätigen, interessierten und engagierten ärztlichen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit geben, ihre Kenntnisse weiter zu vertiefen und so dazu beitragen, die Notfallversorgung in den Kliniken in Zukunft weiter zu verbessern.
The number of central emergency medicine departments in Germany has been increasing and, along with this development, the issue of required qualifications for medical personnel in these departments has emerged in recent years as well. Initially this was subject of controversial discussion. But in the meantime all professional societies involved have acknowledged this need and now call for specific, advanced training for employment in an emergency medicine department. In 2013, the Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) and the Deutsche Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) presented differing proposals to the German Medical Association for amending the existing qualification and training. The two proposals were developed further and under moderation of the German Medical Association they came to a comprise with a joint proposal at the beginning of 2016. Interested and dedicated medical staff working in emergency departments now have the opportunity through advanced training to deepen their knowledge and thus contribute to further improving emergency medical care in our hospitals in the future.

Der volle Artikeltext steht nur Abonnenten zur Verfügung!

Ausgabe 1 / 2016
Nutzen Sie alle Vorteile!


Nutzen Sie das volle Online-Angebot von DIVI. Als Abonnent der Zeitschrift können Sie sich kostenlos registrieren und exklusiv die Fortbildung absolvieren und alle Originalarbeiten online lesen!

Hier geht es zur Registrierung

Passwort vergessen?